Highlights Riviera Maya Sehenswürdigkeiten

Riviera Maya: Sehenswürdigkeiten, Ausflüge, Strände

Interview mit Mexiko-Expertin Birgit von Leon Tours Mexiko

Ganz im Osten von Mexiko schmiegt sich die Riviera Maya an das mexikanische Festland. Hier befindet sich eine der beliebtesten Urlaubsregionen in Mexiko. Luxuriöse Hotels säumen die weißen Pulver-Sandstrände, das türkisblaue Wasser lädt zum Baden bei karibischen Temperaturen. Zahlreiche CenotenMaya Ruinen und Kolonialstädte warten darauf, entdeckt zu werden.

Reiseführer für die Riviera Maya

Riviera Maya wird der ca. 200 Kilometer lange Küstenstreifen zwischen Cancun im Norden und Tulum im Süden genannt. In der Mitte liegt der berühmte Urlaubsort Playa del Carmen, der besonders bei Europäern und Amerikanern beliebt ist. Bei Cancun liegt der zweitgrößte Flughafen des Landes, viele europäische Reiseveranstalter bieten günstige Flüge dorthin an.

Leon Tours ist eine deutsch-mexikanische Reiseagentur mit Sitz auf der Karibik Insel Cozumel an der Riviera Maya. Sie sind spezialisiert auf private Ausflüge und Touren in kleinen Gruppen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten auf Cozumel, der Riviera Maya und der Costa Maya. Die Inhaber Birgit und Gerson leben seit vielen Jahren dort und betreuen ihre Gäste persönlich. Wir haben sie befragt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Riviera Maya, Übernachtungsmöglichkeiten und Geheimtipps.

Inhalt

Was Ihr unbedingt über die Riviera Maya wissen solltet

  • Lage: Bundesland Quintana Roo im Südosten von Mexiko
  • Hauptstadt: Cancun im Norden der Riviera Maya.
  • Landeswährung: Mexikanische Pesos. Im Moment sind 26 Pesos in etwa 1 Euro.

Riviera Maya nennt man den ca. 200 Kilometer langen Küstenstreifen zwischen Cancun und Tulum.

Der zweitgrößte Flughafen von Mexiko liegt in Cancun. Es gibt günstige Flugverbindungen aus Europa. Beliebte Fluggesellschaften, die Mexiko anfliegen sich Lufthansa, Aeromexico, KLM und Air France. Condor konzentriert sich auf Charterflüge und fliegt daher aus Deutschland direkt nach Cancun.


Hier günstige Angebote nach Mexiko finden

 

Besucher aus Europa brauchen in Mexiko für einen Besuch von nicht mehr als 180 Tagen (6 Monaten) kein Visum. Der Reisepass muss aber nach dem Ausreisedatum aus Deutschland noch 6 Monate gültig sein. Im Flugzeug werden Einreisepapiere für Mexiko verteilt, die den Einreisebeamten am Flughafen ausgehändigt werden. Füllt diese Formulare in aller Ruhe im Flugzeug aus. Daher ist es ratsam, einen Stift ins Handgepäck zu packen. 

Die Touristenkarte wird von dem Mitarbeiter an der Migration verlangt. Der untere Abschnitt wird abgestempelt. Dieser verbleibt als Kopie im Reisepass. Verliert ihn nicht, da sonst bei Ausreise eine Strafgebühr von 500 Pesos (ca. 25 Euro) anfällt.

Wichtig: Mit einem Touristenvisum darf man in Mexiko nicht arbeiten. Auch wenn es viele Saisonarbeiter  und Beschäftigte im Tourismus zum Arbeiten nach Mexiko zieht: Arbeiten OHNE Arbeitsvisum ist illegal und wird hart bestraft. Große Firmen können bei der Beschaffung eines Arbeitsvisums helfen, der Prozess dauert oft mehrere Monate.

Für Mexiko bestehen keine Impfvorschriften. Generell sollten aber vor Fernreisen der Tetanus- und Polioschutz überprüft werden, bei Aufenthalten in entlegeneren Gebieten auch die Aktualität der Typhus- und Hepatitisimpfung. Malaria ist an der Ostküste Mexikos nicht verbreitet, allerdings treten selten Fälle von Dengue oder Zika auf. Daher gehört ein guter Mückenschutz und lange leichte Kleidung für den Abend mit ins Reisegepäck. Mückenschutz kann aber auch vor Ort überall gekauft werden. 

Leitungswasser solltet Ihr in Mexiko nicht trinken, das ist nur zum Duschen und Waschen geeignet. Abgefülltes Wasser in Flaschen oder aus einem Kanister (Container mit 20 Liter Wasser) ist zum Trinken geeignet. Einwürfel werden aus Trinkwasser hergestellt. Wenn Ihr auf Euren Plastikverbrauch achten möchten, verwendet Eure Flaschen wieder und lasst diese auffüllen. Viele Hotels und Privatunterkünfte haben dafür extra Kanister.

Die meisten Medikamente können in Apotheken ohne Rezept gekauft werden und sind günstiger als in Deutschland.  Hebt die Belege gut auf, diese können bei der Auslandskrankenversicherung eingereicht werden.

Die Riviera Maya hat das ganze Jahr über warme Temperaturen, meist ist es schwül-heiß. Die beste Reisezeit ist zwischen November und April, dann sind die Temperaturen angenehm. Im Sommer klettert das Thermometer auf über 30 Grad, dazu kommt eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Touristische Hochsaison ist zu Weihnachten und Ostern, denn viele Gäste aus Europa und den USA nutzen die freien Tage für einen Urlaub. Aber auch Einheimische machen zu diesen Zeiten Urlaub. Das merkt man vor allem an höheren Flug- und Hotelpreisen. In den Monaten Dezember bis Februar ist Winter. Selten kann es nachts mal frisch werden. Daher sollten Sie ein Jäckchen einpacken. 

In den Monaten März und April wird es wärmer, die Luftfeuchtigkeit ist noch nicht so hoch und es ist angenehm warm. Ab Mai steigen die Temperaturen auf 30 – 35 Grad. Es regnet hin und wieder, jedoch meist nicht mehr als eine Stunde. Die Sommermonate eignen sich perfekt für einen Badeurlaub. 

Mehr zum Thema sicheres Reisen in Mexiko findet Ihr in unserem Artikel: Sicher Reisen in Mexiko

An der Riviera Maya gibt es keine Zeitumstellungen. Das heißt es gibt keine Sommer- bzw. Winterzeit. Im benachbarten Bundesland Yucatan sowie im restlichen Mexiko werden die Uhren allerdings umgestellt, was manchmal zu Verwirrung führen kann.

Die Stromspannung beträgt in Mexiko 110V. Stecker europäischer Elektrogeräte passen nur mit einem Adapter. Am besten besorgt Ihr Euch einen Adapter bereits vor der Abreise, da dieser in Mexiko nur sehr schwer zu bekommen ist. Ich benutze seit Jahren den Weltstecker und bin sehr zufrieden: Weltstecker

Die offizielle Landeswährung in Mexiko ist der mexikanische Pesos. In den touristischen Gebieten der Riviera Maya findet Ihr überall Wechselstuben, die Euros und Dollar in Pesos eintauschen. Auch der Dollar ist als Zahlungsmittel weit verbreitet. In den großen Supermärkten in den touristischen Städten der Riviera Maya bekommt man einen sehr guten Wechselkurs, wenn man mit Dollar bezahlt. Der Kurs ist oft besser als bei den Wechselstuben. In den touristischen Souvenirläden wird schlechter umgetauscht. Dort zahlt man besser mit Pesos als mit Dollar. Vielerorts werden auch Euros akzeptiert. Jedoch nur Scheine, da Münzen in den Banken nicht gewechselt werden können.

Viele Reisebüros empfehlen, bereits in Deutschland Dollar zu tauschen. Das ist nicht nötig, man bezahlt nur doppelt Wechselgebühr. Denn man muss zunächst in Dollar umtauschen und die Kosten für den Umtausch tragen. Und dann muss der Dollar in Mexiko in Pesos umgetauscht werden. Dabei kann man fast überall genauso einfach Euros in Pesos wechseln.

Ganz einfach funktioniert auch das Abheben von Pesos an den Geldautomaten. Nicht verwenden sollte man Geldautomaten, die öffentlich zugänglich sind und manipuliert werden können. Geldautomaten in den großen Supermärkten oder in Banken sind kein Problem, da dort nachts abgeschlossen wird.

Weitere Informationen zum Bezahlen in Mexiko gibt es hier.


Noch auf der Suche nach einer kostenfreien Reise-Kreditkarte?


Schließt vor Eurer Fernreise in jedem Fall eine geeignete Reiseversicherung ab. Krankenhausaufenthalte in Mexiko sind teuer und Privatkrankenhäuser haben oft extrahohe Tarife für Touristen. Über Check24 zum Beispiel könnt Ihr bequem Reiseversicherungen nach ihrem Preis-Leistungsverhältnis vergleichen. Eine Reiseversicherung hat mehrere Bestandteile, dazu gehört die Reiserücktrittsversicherung, Reiseabbruch- Reisegepäck- und Reisekrankenversicherung.

Gerade in den Tropenwäldern der Karibik können Mücken sehr aktiv sein. Informationen zum geeigneten Insektenschutz in Mexiko geben wir in dem Artikel Der beste Mückenschutz für Mexiko und die Karibik.

Fotogalerie Riviera Maya

Warum bist Du nach Mexiko gezogen?

Die besten Riviera Maya Sehenswürdigkeiten und Ausflüge

Nach meinem BWL Studium habe ich mehrere Jahre im Marketing und Produktmanagement in verschiedenen internationalen Firmen gearbeitet. Vor ein paar Jahren habe ich mir eine berufliche Auszeit gegönnt um meinem Hobby, dem Tauchen, nachzugehen. Ich war ein Jahr als Tauchlehrerin bei verschiedenen Tauchbasen beschäftigt.

Auf der Insel Roatan in Honduras habe ich meine Tauchlehrerausbildung absolviert. Eine befreundete Tauchschule in Nicaragua auf der Insel Little Corn Island hat mir dann eine Position als Tauchlehrer angeboten. So lebte ich lebte fast ein Jahr in Nicaragua, bevor ich nach Cozumel in Mexiko zog. Cozumel ist eines der schönsten Tauchgebiete weltweit mit unfassbar schönen Korallenformationen und vielen Meeres-Lebewesen.

Auf Cozumel habe ich meinen Mann Gerson kennen gelernt. Wir haben einen gemeinsamen Sohn und ich bin auf Cozumel geblieben.

Durch mein Studium und meine Berufserfahrung viel es mir leicht, die Agentur Leon Tours zu gründen. Wir zeigen deutsch- und englischsprachigen Gästen unsere Heimat.

Wie kamst Du auf die Idee, Leon Tours zu gründen?

Sehenswürdigkeiten Riviera Maya: Highlights Tulum

Ausflüge an der Riviera Maya mit Leon Tours Mexico

Als ich meinen Mann kennenlernte, hat er als Reiseleiter Tagestouren für Kreuzfahrt-Gäste gegeben. Da immer wieder Reiseleiter mit Muttersprache deutsch gesucht werden, durfte ich ein paar organisierte Ausflüge leiten und es hat mir großen Spaß gemacht. Dann habe ich gemeinsam mit meinem Mann die Ausbildung zum staatlich geprüften Reiseleiter absolviert.

Anfangs habe ich Leon Tours aufgebaut und gleichzeitig noch als freiberufliche Reiseleiterin gearbeitet. Mit der Zeit haben wir weitere interessante Ausflüge an der Riviera Maya mit in unser Programm aufgenommen. Jetzt arbeite ich zu 100% für Leon Tours.

Was sind die besten Sehenswürdigkeiten der Riviera Maya in Mexiko?

Die besten Sehenswürdigkeiten der Riviera Maya: Highlights Cenoten

Sehenswürdigkeiten Riviera Maya: Cenoten in Mexiko

Die Riviera Maya ist unglaublich reich an Kultur. Wer hier nur herkommt, um seinen Strandurlaub zu verbringen, der verpasst  viel.

Da sind zum Beispiel die zahlreichen Maya Ruinen in Mexiko. Viele Besucher kommen deswegen nach Mexiko, um die spannende Geschichte der Maya kennen zu lernen. Allein die berühmten Maya Ruinen von Chichen Itza werden jährlich von ca. 6 Millionen Touristen besucht!!

Ein wahres Naturwunder sind die Cenoten in Mexiko. Cenoten sind Frischwasser-Löcher und stellen die wichtigste Wasserversorgung der Riviera Maya. Touristen schwimmen gerne in Cenoten, man kann aber auch schnorcheln und tauchen. Allein an der Riviera Maya gibt es hunderte von Cenoten, einige davon solltet Ihr unbedingt.

Kolonialstädte erzählen die Geschichte der Kolonialisierung durch die Spanier. Wunderschöne Gebäudefassaden prägen das Straßenbild, mit den berühmten Zocalo in der Stadtmitte. Der Zocalo dient als Treffpunkt, Park, hier wird Essen verkauft und getanzt. Das soziale Leben der Stadt findet hier statt.

Welche Deiner Touren sind besonders beliebt und was erwartet Gäste auf Deinen Ausflügen?

Die besten Sehenswürdigkeiten der Riviera Maya: Chichen Itza

Die besten Sehenswürdigkeiten der Riviera Maya: Chichen Itza

Wir haben tolle Ausflüge zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten in der Region.

Besonders beliebt sind unsere Privatausflüge nach Chichen Itza

Hier sehen wir eine Kombination aus den schönsten Sehenswürdigkeiten von Yucatan. Gleich in der Früh besuchen wir die berühmte Pyramide von Chichen Itza und lassen uns Zeit an dieser einst für die Maya so wichtigen Stadt. Nach einer ausgiebigen Besichtigung fahren wir zu einer nahegelegenen Cenote. Hier haben wir uns eine Abkühlung im frischen Nass verdient. Wir besuchen die Kolonialstadt Valladolid und schlendern durch das bunte Stadtzentrum.

Besonders gerne von Kreuzfahrern gebucht wird der Ausflug zu den Maya Ruinen Tulum in Kombination mit dem Besuch einer Cenote.

Auch auf Cozumel haben wir verschiedene Privatausflüge im Programm

Das Erbe der Maya auf Cozumel: Maya Ruinen und Strand

Dieser Ausflug verbindet Kultur mit einem Srandaufenthalt. Zunächst geht es zu den Maya Ruinen San Gervasio mitten im Dschungel von Cozumel. Entdecke die Geschichte der Maya, ihre Religion mit einer Vielzahl faszinierender Götter und ihre Lebensweise. Wir genießen einen Strand an der unbewohnten Ostküste von Cozumel und lassen uns die frische Brise um die Nase wehen. Wer möchte, den entführt der Reiseleiter in die Tradition des mexikanischen Tequila, verbunden mit einem Tasting.

Private Jeep Tour Cozumel

Dieser Ausflug ist als Selbstfahrer-Tour angelegt. Es geht ein Mal um die Insel Cozumel und in den sehenswerten Nationalpark Punta Sur. Vielleicht sehen wir eines der Krokodile, welche in der Lagune leben. Wir besteigen den höchsten Leuchtturm der Insel und genießen Sie einen wunderbaren Ausblick über den Süden von Cozumel. Bei tropischen Temperaturen entspannen wir an einem der schönsten Strände in der Region und stärken uns bei einem landestypischen Mittagessen.

Finde hier die besten Angebote für einen Urlaub an der Riviera Maya

Hast Du Tipps für schöne Unterkünfte an der Riviera Maya?

Die besten Sehenswürdigkeiten der Riviera Maya: Hotels

Die besten Sehenswürdigkeiten der Riviera Maya: Hotels

Die Riviera Maya in Mexiko ist eine der wichtigsten Urlaubsregionen in Mexiko. Der Strand ist gesäumt von luxuriösen Hotels. Bei deutschen Urlaubern beliebt ist zum Beispiel das Mayacoba, das Palladium Kantenah oder das Viva Wyndham Maya

Deine kulinarischen Highlights in Mexiko?

Die besten Highlights der Riviera Maya: Mexikanisches Essen

Die mexikanische Küche

Die mexikanische Küche ist so vielfältig, dass sie sogar ein UNESCO Weltkulturerbe ist!! Typisch für die Region Yucatans sind auf jeden Fall scharfe Saucen und Mais-Tacos. Dazu wird Guacamole gereicht und Pico de gallo, eine Sauce aus klein geschnittenen Tomaten, Zwiebeln, Chilli und Koriander. 

Hier am Meer wird natürlich gerne Fisch zubereitet. Typisch ist Cheviche, das ist roher Fisch oder Meeresfrüchte, in Limettensauce gebeizt mit Tomaten und Zwiebeln.

Gibt es Nationalparks an der Riviera Maya?

Die besten Sehenswürdigkeiten der Riviera Maya: Nationalparks

Die besten Sehenswürdigkeiten der Riviera Maya: Nationalparks

Ja, es gibt wunderschöne Nationalparks. Sie wurden geschaffen, um die Ausbreitung der Hotels in diese Gebiete zu verhindern und die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt zu schützen. 

Neben einer Vielfalt von Vögeln wie Kormoranen, Pelikanen und Flamingos gibt es Krokodile, Waschbären oder Leguane. Ein Ausflug in einen der Nationalparks lohnt sich auf jeden Fall.

Auf Cozumel liegt ganz im Süden zum Beispiel der Punta Sur Nationalpark.  Gleich bei Tulum ist der Nationalpark Sian Kaan und der Meerespark der Isla Contoi liegt unweit von Cancun. Dort kann man im Sommer die Walhaie der Riviera Maya beobachten.

Zusammenfassung

Infos zu Leon Tours in Mexiko

Weitere Informationen zu den geführten Touren von Birgit und Gerson gibt es auf Facebook oder auf ihrer Homepage. Unter info@leontours.com oder per Whats App unter 00 52 19 84 14 26 153 können die Ausflüge gebucht werden.

Auch interessant...

AFFILIATE LINKS

Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen in Form von Affiliate Links. Wenn Ihr etwas über diese Affiliate Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich dadurch nichts. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.